Microsoft Teams macht Video-Konferenzen deutlich leichter

Der chatbasierte zentrale Hub Microsoft Teams ist weit mehr als eine reine Chat-Lösung. Die Plattform unterstützt die digitale Kommunikation und macht sie wesentlich effektiver. Die vom bekannten amerikanischen Hersteller entwickelte Microsoft Teams App erlaubt Besprechungen, die mit Dateianhängen und der Möglichkeit für Notizen kombiniert werden können. Der Dienst ist in die MS Office 365-Suite integriert und kann auch zusammen mit Skype Business verwendet werden.

Vorteile von Microsoft Teams


Die Plattform ist vielseitig nutzbar und bietet zahlreiche Funktionen. So können Sie mit einem simplen Klick im Gruppenchat einen Videoanruf oder eine Konferenz starten. Im Unterschied zu vielen anderen Chat-Plattformen können sich an einem Meeting bis zu 10.000 Teilnehmer teilnehmen, ganz unabhängig von der räumlichen Entfernung. MitarbeiterInnen können über die Plattform auch direkt telefonieren oder angerufen werden und dabei erweiterte Funktionen wie Anrufweiterleitung, Gruppenanrufe und Cloud-Voicemail nutzen. Zugleich ist es möglich, Dateien in Echtzeit direkt in der App zu erstellen, zu bearbeiten und weiterzuleiten. AnwenderInnen nutzen hierfür einfach die vertrauten Office-Anwendungen. Auch lassen sich Programme von Drittanbietern sowie vom Cloud-Speicher in die Software einbinden.

Für wen eignet sich Microsoft Teams?


Microsoft Teams eignet sich für Arbeitsgruppen jeder Grösse, die in Echtzeit zusammenarbeiten möchten. Insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), deren Projekte einen schnellen Durchlauf benötigen bietet sich die Software an. Gleichzeitig ist die App ideal für alle Nutzer, die in ihren Arbeitsbereich viele attraktive Tools einbinden möchten. Ihre Vorteile kann die Software alle auch im Homeoffice ausspielen.

Vergleich von Microsoft Teams mit Zoom Meeting


Ob im Homeoffice oder vor Ort im Firmenbüro, zweifellos gehören beide Programme zu den meistgenutzten Tools für Videokonferenzen. Durch die Integration von Microsoft Teams in Office 365 ist die Plattform von Microsoft besonders praktisch in der Anwendung und bietet zahlreiche Funktionen (vgl. oben).

Zoom konzentriert sich auf seine wesentliche Aufgabe, ist daher sehr leicht zu bedienen und anwenderfreundlich. Zooms einziger Zweck sind online Meetings.

Beim Vergleich der Features lässt sich kein eindeutiger Gewinner ausmachen. Wer ein einfaches und effektives Werkzeug für die Zusammenarbeit sucht, ist mit beiden Tools gut beraten. Dank ihrer Integrationen in die 365-Umgebung liegt die Microsoft-Software im Rennen um die leichtere Kommunikation in KMUs jedoch vorne. Auch bekam Zoom aufgrund mangelhaften Datenschutzes in der Vergangenheit eine schlechte Presse. Das Unternehmen versprach, hier nachzubessern.

Lassen Sie sich beraten


Bei Trutmann Informatik wird Beratung grossgeschrieben. Wir sind langjähriger Microsoft Partner und Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Microsoft-Produkte, insbesondere um Software für die effiziente Teamarbeit geht. Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie Ihre Unternehmenskommunikation verbessern können? Dann machen Sie noch heute einen unverbindlichen Termin zur Beratung aus. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Eine Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.